Altwernigeröder Apparthotel - Marktstraße 14, 38855 Wernigerode

Tel. 03943/949260

Hoch hinaus – im Luftfahrtmuseum Wernigerode

In insgesamt vier Hangars präsentiert das Luftfahrtmuseum Wernigerode Ausstellungsstücke, die in luftigen Höhen Geschichte schrieben. Gekrönt wird diese Ausstellung im wahrsten Sinne des Wortes von der Transall Silberne Gams, die Sie auf dem Dach des Luftfahrtmuseums Wernigerode schon aus der Ferne erkennen können.

Auf dem Weg ins Luftfahrtmuseum Wernigerode

Das Museum liegt rund 30 Gehminuten vom Zentrum von Wernigerode entfernt und ist für all jene, die einen gemütlichen Spaziergang schätzen, auch zu Fuß gut zu erreichen. Kostenfreie Parkplätze stehen direkt am Museum in ausreichender Zahl zur Verfügung und machen es somit außerdem für Autofahrer attraktiv.

Mehrmals in der Stunde verkehren zudem Busse der Linien 203 und 204 über die Haltestellen Veckenstedter Weg und der Linien 201 und 204 über den Kurtsteich zwischen dem Stadtzentrum und dem Museum. Alternativ können Sie mit Abellio aus Richtung Halberstadt oder Goslar auch in die Bahn steigen. Die Haltestelle Elmowerk liegt direkt hinter dem Museum.

Luftfahrtmuseum Wernigerode – Eintrittspreise für Kinder & Erwachsene

Mit seinen gruppen- und familienfreundlichen Eintrittspreisen richtet sich das Luftfahrtmuseum Wernigerode an ein breites Publikum. Erwachsene lösen ein Ticket für 8 Euro pro Person, 7 Euro im ermäßigten Fall. Kinder von 6 bis 15 Jahren kosten 5 Euro. Kids bis 5 Jahre kommen kostenlos ins Museum. Ferner stehen kostengünstige Angebote für Familien und Gruppen zur Verfügung.

Luftfahrtmuseum Wernigerode – Aktivitäten und Sehenswertes

Mit einer kostenfreien Audioführung, die im Luftfahrtmuseums-Eintrittspreis inklusive ist, können Sie sich auf eine Reise durch die Geschichte der Luftfahrt begeben. In vier Hangars sind Flugzeuge der unterschiedlichsten Typen und Bauarten ausgestellt, die mal auf kuriose, mal auf beeindruckende Weise zu begeistern wissen.

Fluggeräte aus den Pionierzeiten der Luftfahrt sind hier ebenso ausgestellt wie Flugzeuge aus den 40er Jahren. Und auch die wendigen Militärjets dürfen nicht fehlen. Der legendäre Starfighter F-104 wartet neben dem F-86, der Mirage III und weiteren beeindruckenden Jets mit Strahlentriebwerken in Hangar 4 der Ausstellung.

Ein Highlight für die Besucher ist aber zweifelsohne auch die Transall Silberne Gams, für die kein Aufwand gescheut wurde, um sie auf dem Museumsdach zu platzieren. Von innen besichtigt werden kann die Transall gegen einen Aufpreis von 5 Euro pro Person. Kinder unter 5 Jahren und in Begleitung eines Erwachsenen dürfen die mächtige Militärmaschine kostenfrei besichtigen.

Wer mehr über die Ausstellungsstücke mit teils gehörig Flugmeilen erfahren möchte, der kann im Luftfahrtmuseum Wernigerode eine 90-minütige Führung für maximal 25 Teilnehmer für 40 Euro hinzubuchen und die Flugzeuge gemeinsam mit einem Experten erkunden.

Hoch hinaus können Sie aber auch selbst. Zumindest gefühlt. Im Flugsimulator nehmen Sie für die gewünschte Dauer hinter dem Steuer einer Bell UH-1 D oder einer Messerschmitt Bf 109 Platz. Gebucht werden kann der Flugsimulator für unterschiedlich lange Flugzeiten zu entsprechend gestaffelten Preisen.

Nach all der Fliegerei hungrig? In der CafetAIRia gibt es leckere Snacks und Erfrischungen für den großen und den kleinen Hunger sowie Kaffee und Kuchen. Da hält man es schon mal ein Weilchen aus.

Das Luftfahrtmuseum Wernigerode für große & kleine Besucher

Mit seiner Ausstellung richtet sich das Luftfahrtmuseum Wernigerode auf den ersten Blick vor allem an wissbegierige ältere Kinder und Erwachsene. Wer darüber hinaus in den Flugsimulator einsteigen möchte, muss mindestens 8 Jahre alt sein.

Dank kindgerechter Aufbereitung mit kostenloser Smartphone-Führung für den Nachwuchs werden allerdings auch die Kids ihren Spaß im Museum haben. Basteltische, ein Quiz und kostenlose Kinderführungen in den Ferien Sachsen-Anhalts runden das Angebot ab und machen den Museumsbesuch zu einem Spaß für die ganze Familie.

Zauberhafter Familienspaß im Märchenwald Bad Harzburg

Direkt am Fuß des Burgberges liegt der Märchenwald Bad Harzburg. Dort begegnen Ihnen Rotkäppchen und die sieben Zwerge, Hänsel und Gretel, Dornröschen und viele andere liebgewonnene Figuren aus den Märchen der Gebrüder Grimm. Wilhelm Grimm besuchte den Harz und seine Sagenorte oft mit seiner Familie und hatte daher eine besondere Beziehung zu unserer Region.

Im Märchenwald warten aber noch weitere Aktivitäten und Highlights auf Ihre Familie. Planen Sie für den Ausflug genug Zeit – mindestens einen halben Tag – ein, damit Sie auch alles erleben können!

 So kommen Sie hin

Der kleine Vergnügungspark liegt im Oberharz und ist mit dem Auto sowie den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Anfahrt mit dem Auto (ca. 30 Minuten Fahrtzeit):

Starten Sie von unserem Hotel aus über den Donnersbergweg Richtung Autobahn A36. Folgen Sie der Autobahn bis zur Ausfahrt Bad Harzburg. Dann fahren Sie noch etwa 5 km bis zur Nordhäuser Straße. Der Märchenwald ist ausgeschildert!

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (zwischen 70 und 90 Minuten Reisezeit):

Nehmen Sie zunächst den Zug bis Goslar. Dort steigen Sie in die Regionalbahn nach Bad Harzburg um. Am Bahnhof in Bad Harzburg können Sie mit den Buslinien 810 und 873 bis zur Haltestelle Burgbergbahn fahren. Von da aus müssen Sie nur noch einmal links abbiegen.

Öffnungszeiten:

März bis Oktober: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr

November bis Februar: täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

Bei schlechtem Wetter sowie am 31.12. ist der Märchenwald geschlossen.

 

Preise

Tageskarte:

Erwachsene: 5 Euro

Kinder bis 12 Jahre: 6 Euro

Familienkarte: 18 Euro (zwei Erwachsene & zwei Kinder bis 12 Jahre)

Gruppenermäßigungen ab 12 Personen möglich

Das erwartet Sie im Märchenwald Bad Harzburg

Der Märchenwald ist noch viel abwechslungsreicher, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Sie finden hier die namensgebenden Szenen aus fünf bekannten Märchen der Gebrüder Grimm, die mit beweglichen Holzfiguren nachgestellt werden. Wer möchte, kann sich das Märchen von den eingebauten Sprechstimmen vorlesen lassen. Und wer dann noch nicht genug hat von der Sagenwelt, der fährt mit dem Märchen-Kettenkarussell. Dieses liegt im Spielbereich, in dem Ihre Kinder sich an Schaukel, Ring-Kartbahn, Trampolin und vielen anderen Geräten austoben können.

Sie lernen den Harz auf eine neue Weise kennen, wenn Sie die naturgetreue Modellanlage der Harzquer- und Brockenbahn besuchen. Diese fährt in einer nachgestalteten Landschaft von Wernigerode bis hinauf in den Brocken. Vielleicht können Sie ja sogar unser Hotel entdecken?

Ein Highlight im Märchenwald ist eine Fahrt mit dem Safariexpress. Die tierreiche Bimmelbahn fährt ihre Passagiere in einer kleinen Rundreise durch den Park.

Noch mehr Tiere erleben Sie ganz hautnah im Streichelzoo. Entenküken, Ziegen, Esel, Kaninchen, Meerschweinchen und viele andere Tiere freuen sich hier über Streicheleinheiten.

Sie können in diesem Park sogar mit kleinen Kindern mehrere Stunden verbringen. Bringen Sie sich dann am besten ein kleines Picknick mit oder besuchen Sie das ansässige, kinderfreundliche Restaurant.

Für wen ist dieser Ausflug besonders geeignet?

Ein Tag im Märchenwald Bad Harzburg ist vor allem für Familien mit Kindern zu empfehlen. Die lieben Kleinen sind den ganzen Tag beschäftigt, toben sich aus und lernen sogar noch etwas dabei!

Ergänzung zum Märchenwald

Wir haben uns mal die aktuellen Bewertungen angeschaut und so wie es aussieht ist der Märchenwald aktuelle als Ausflugsziel nicht mehr zu empfehlen.

Die Anlage wird wohl kaum noch gepflegt und ist keinen Besuch mehr wert. Hier zu den Bewertungen bei HolidayCheck und hier bei TripAdvisor

Die Rübeländer Tropfsteinhöhlen

Die beiden Tropfsteinhöhlen nahe des Ortes Rübeland gehören bereits seit dem 16. Jahrhundert zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Harzes und werden mit Fug und Recht als „eindrucksvolle Naturwunder“ tituliert. Als spannender Entdeckungsort für die ganze Familie erleben Sie hier die faszinierende Bergwelt einmal von innen und behalten die Wunderwelt aus Stalagmiten und Stalaktiten gewiss noch lange in Erinnerung. Wandeln Sie in der weltbekannten, schon fast mystisch anmutenden Baumannhöhle auf den Spuren berühmter Besucher wie Johann Wolfgang von Goethe oder bewundern Sie die riesigen Hohlräume und die Kristallkammer der Hermannshöhle.

Anfahrt und Preise

Die Rübeländer Tropfsteinhöhlen liegen im Ortsgebiet der Stadt Oberharz am Brocken und sind lediglich einen Katzensprung von Werningerode entfernt. Mit dem Auto benötigen Sie etwa 10-20 Minuten und auch der Öffentliche Nahverkehr (Bus) bringt Sie quasi direkt vor den Eingang. Erwachsene zahlen für das Erlebnis 8,50 Euro Eintritt, Kinder bis 16 Jahre 5,50 Euro, Kinder unter vier Jahren dürfen kostenlos hinein und Familien von zwei Erwachsenen sowie bis zu drei Kindern entrichten 25 Euro.

Geführte Touren mit vielerlei Highlights und atemberaubenden Bildern

Die Eintrittskarten berechtigen zum Eintritt in die Höhle inklusive einer reizvollen 50-minütigen Führung mit erfahrenen HöhlenführerInnen, die je nach Besucheraufkommen stündlich oder halbstündlich starten. Eine Erkundung der Höhlen auf eigene Faust ist leider nicht möglich. Doch gerade mit den Informationen und Ortskenntnissen der Guides werden Sie alle Highlights erleben und gleichzeitig eine Menge über die Entstehung, Geschichte und die Besonderheiten der unterirdischen Grotten erfahren.

Die Baumannhöhle verfügt über ein breites Repertoire an verschiedenen Hohlräumen. Hinter nahezu jeder Biegung wartet gewissermaßen eine neue magische Welt, wie etwa die von Stalagmiten geprägte Leuchterschlucht, der prächtige, 2500 Quadratmeter große Goethesaal mitsamt Naturbühne oder die von Stalaktiten zerklüftete Säulenhalle.

Auch die nur 5 Minuten Fußweg entfernte, etwas später entdeckte Hermannshöhle ist ein imposantes Naturspektakel. Wenig Tropfsteinhöhlen in Deutschland gelten als so intakt und ursprünglich – und im Vergleich zur Baumannhöhle sticht sie vor allem mit noch tieferen Schluchten hervor. Gleichzeitig ist die Höhle bekannt für ihre außergewöhnliche Population von faszinierenden Grottenolmen, die Anfang des 20. Jahrhunderts von Slowenien in den Harz übergesiedelt wurden.

Verbinden Sie eine Besichtigung mit weiteren Aktivitäten

Aufgrund der direkten Lage am Harzer Hexenstieg lässt sich ein Besuch übrigens auch ganz vortrefflich mit einer ausgedehnten Wanderung durch die wunderschöne Natur der Harzer Bergbauregion vereinbaren. Detaillierte Informationen finden Sie hier . Die Rübeländer Tropfsteinhöhlen sind Teil der 4. Etappe (Nordvariante).

Außerdem finden in vor allem im Goethesaal der Baumannhöhle regelmäßig hochwertige Kulturevents und andere Veranstaltungen für Erwachsene und Kinder statt. Es lohnt sich auf jeden Fall hier nachzuschauen, ob während der Zeit Ihres Besuchs im Harz ein Event angeboten wird.

Fazit

Egal ob Sie alleine, als Pärchen, mit Freunden oder mit der Familie unterwegs sind: Die Baumann- und die Hermannshöhle sind jeden Besuch wert. Sie gehören zu den absoluten Highlights in der Harz-Region und sorgen für staunende Momente sowie Bilder und Erinnerungen, die noch lange im Gedächtnis bleiben.

Wichtige Hinweise: Die Hermannshöhle macht vom 15. November bis 31. März Winterpause, die Baumannshöhle ist in den Zeiträumen 01.-14. April sowie 01.-14. November geschlossen.

In der Höhle herrschen das ganze Jahr über etwa acht bis neun Grad Celsius. Aufgrund der Temperaturen und der Bodenbeschaffenheit werden warme, bequeme Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Menschen mit stark eingeschränkter Mobilität (vor allem Rollstuhlfahrer) können aufgrund der vielen Stufen und Treppen leider nicht an den Führungen teilnehmen.

Seilbahnen Thale

Die Seilbahnen Thale Erlebniswelt bietet zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt in einer einzigartigen Mischung aus Spaß, Sport und Kultur – inmitten der beeindruckenden Landschaft des Harzes.

In der Kabinenbahn schweben Sie mit weitem Blick durch das wild-romantische Bodetal bis zum Hexentanzplatz hinauf. Für besonderen Nervenkitzel sorgen Gondeln mit verglastem Boden. Ein Sessellift bringt Sie in luftiger Höhe bis zur gegenüberliegenden Roßtrappe mit dem Sagenpavillon. Zusätzlich gibt es Funparks, die Rodelbahn Harzbob, eine Minigolf-Anlage, Wasserspaß und eine Downhillstrecke für Biker.

Anfahrt mit Auto, Bus und Bahn

Die Seilbahnen Thale Erlebniswelt befindet sich ungefähr 40 km von Wernigerode entfernt.

  • Anreise mit dem Auto: Mit dem PKW brauchen Sie vom Zentrum Wernigerode aus über die B27 knapp 30 Minuten.
  • Anreise mit dem Bus: Sie möchten den Wagen stehen lassen? Kein Problem: Bei Übernachtung und Zahlung des aktuellen Gästebeitrags erhalten Sie das Harzer Urlaubs-Ticket. Das macht eine kostenfreie Nutzung des HATIX-Busses möglich. Er bringt sie bequem bis zur Seilbahnen Thale Erlebniswelt. Die Fahrtzeit variiert. Rechnen Sie durchschnittlich mit zwei Stunden.
  • Anreise mit der Bahn: Schnell und komfortabel geht es mit der Bahn. Der Hauptbahnhof Wernigerode liegt in fußläufiger Entfernung. In rund einer Stunde erreichen Sie von dort aus mit dem Zug den Hauptbahnhof in Thale. In nur fünf Gehminuten erobern Sie die Seilbahnen Thale Erlebniswelt.

Attraktionen Seilbahnen Thale

Sämtliche Attraktionen auf einem Blick:

  • Kabinenbahn zum Hexentanzplatz mit herrlichem Rundumblick und zum Teil mit Glasboden (Berg- und Talfahrt)
  • Sessellift zum Sagenpavillon auf der Roßtrappe mit dem Hufabdruck (Berg- und Talfahrt)
  • Rodelbahn Harzbob – Allwetter Rodelspaß für Kinder ab drei Jahren (in Begleitung)
  • Funpark mit 10 Spaßattraktionen inklusive kostenlosem Tollhaus zum Toben
  • Spaßinsel mit Wasser-Stationen wie Autoscootern und Karussellen
  • Bikepark Bodetal: 2000-Meter-Downhillstrecke für Profi-Biker
  • Minigolf in der Kulisse des Bodetals
  • Schauwasserkraftwerk

Wenn Ihnen und Ihren Kindern nach all dem Spaß der Magen knurrt, stärken Sie sich doch direkt vor Ort in der Gaststätte „Hexenkessel“. Dort gibt es neben herzhaften Speisen wie leckeren Folienkartoffeln mit Kräuterquark, hausgemachter Erbsensuppe mit Bockwurst und knusprigen Backfisch mit Kartoffelsalat süße Leckereien wie Kuchen und Eis. Bei schönem Wetter laden Außenplätze zum gemütlichen Sitzen in frischer Luft ein. Sollte der Wettergott nicht mitspielen, retten Sie sich einfach ins Innere des Restaurants.

Preise und Öffnungszeiten

Die Attraktionen lassen sich einzeln buchen. Günstiger sind Kombi-Tickets:

Preise Kabinenbahn, Sessellift und Harzbob

 SuperSpar ISuperSpar IISuperSpar Alles
Erwachsene9,00 EUR10,50 EUR13,00 EUR
Kinder (4 – 14 Jahre)6,00 EUR6,50 EUR8,50 EUR

 

SuperSpar I: Kabinenbahn (Berg- und Talfahrt), Harzbob (eine Fahrt)

SuperSpar II:  Kabinenbahn (Berg- und Talfahrt), Sessellift (Berg und Talfahrt)

SuperSpar III: Kabinenbahn (Berg und Talfahrt), Sessellift (Berg und Talfahrt), Harzbob (eine Fahrt)

 

Preise Kabinenbahn (Einzel- und Doppelfahrten)

 Einzelfahrt Doppelfahrt
Kinder (4 – 14 Jahre)3,00 EUR4,50 EUR
Erwachsene5,00 EUR7,00 EUR
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder)14,00 EUR20,00 EUR
Familienkarte (2 Erwachsene, 3 Kinder)16,00 EUR23,00 EUR
Reisegruppe (ab 15 Personen)4,40 EUR6,00 EUR
Schulklassen (ab 15 Personen, bis 14 Jahre)2,40 EUR4,00 EUR

 

Preise Sessellift Einzel- und Doppelfahrten (Berg- und Talfahrt)

 

 EinzelfahrtDoppelfahrt
Kinder (4 – 14 Jahre)2,50 EUR3,00 EUR
Erwachsene3,50 EUR4,50 EUR
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder)10,00 EUR13,00 EUR
Familienkarte (2 Erwachsene, 3 Kinder)12,00 EUR15,00 EUR
Reisegruppen (ab 15 Personen)3,00 EUR3,90 EUR
Schulklassen (ab 15 Personen, bis 14 Jahre)2,00 EUR2,40 EUR
Inhaber der HARZCARDEinmalig kostenlos

 

 

Hinweis: Die Kabinenbahn zum Hexentanzplatz und die Rodelbahn Harzbob bleiben bei Sturm geschlossen. Der Funpark mit Tollhaus, die Spaßinsel und die Minigolf-Anlage sind ausschließlich während der Sommersaison von Ostern bis Ende Oktober geöffnet.

Für Gruppen ab 15 Personen gibt es geführte Touren zum Sonderpreis.

Fazit: Riesenspaß für Groß und Klein

Die Seilbahnen Thale bieten Action und Attraktionen für jede Altersgruppe. Kinder und Erwachsene erleben teuflisch-spaßige Stunden in luftiger Höhe, mit wilder Abfahrt und tauchen ein Stück weit multimedial in die Sagenwelt der Roßtrappe von Thale ein. Ein wunderbares Ausflugsziel für Paare, Familien und Reisegruppen!

Harzdrenalin – GigaSwing, TitanRT, Megazipline

Der Harz ist viel mehr als herrliche Wanderungen und atemberaubende Weitblicke. Der Harz ist Action und Adrenalin. Der Harz ist Harzdrenalin!

Nur etwa 20 Autominuten aus dem Zentrum von Wernigerode entfernt erwarten Sie unvergleichliche Erlebnisse. Die MegaZipline ist die größte Doppelseilrutsche Deutschlands und über einen Kilometer lang. Beim Gigaswing geht es im freien Fall in einen 75 Meter tiefen Abgrund hinunter, die TitanRT ist die längste Hängebrücke ihrer Art auf der Welt. Nur wenige Minuten weiter erwartet Sie an der Talsperre Wendefurth das Wallrunning. Hier rennen Sie über 40 Meter an der Staumauer herunter. Außergewöhnliche Segwaytouren runden das Angebot ab.

Anfahrt

Sie verlassen die Innenstadt von Wernigerode in südlicher Richtung, vorbei am Schloss Wernigerode auf der B244 Richtung Elbingerode und wechseln dort auf die B27 bis zur Rappbodetalsperre und sind bereits nach etwa 20 Minuten bei Harzdrenalin. Hier finden Sie MegaZipline, Gigaswing und TitanRt. Nur 3km weiter an der Talsperre Wendefurth findet das Wallrunning statt.

Preise:

So vielfältig wie die Attraktionen sind auch die Preise und Ermäßigungen:

Megazipline:

Flug regulär 39 €

Videoservice in FULL-HD 17 €

Familienticket 120 € (2 Erwachsene, 2 Kinder bis 14 Jahre)

Kombiticket MegaZipline & Wallrunning 75 €

Segwaytouren:

Segway Titan-RT Tour 79 €

Segway auf der Erbse 49 €

Bärenstarke Tour 59 €

Mythentour 59 €

Schnupperkurs 30 €

Wallrunning:

Wallrunning regulär 49 €

1 Video Full HD inkl. SD-Karte 17 €

Abseilen für Kinder ab 8 Jahre 15

Kombiticket MegaZipline & Wallrunning 75 €

Gigaswing:

Gigaswing regulär 79 €

Tandemsprung 149 €

1 Video Full HD inkl. SD-Karte 17 €

TitanRT:

Ticket Erwachsene 6,— € p.P.

Kinderticket (4—14 Jahre) 4,— € p.P.

Gruppenticket ab 20 Personen 5,— € p.P.

Das reguläre Ticket erhalten Sie sowohl im Besucherzentrum, als auch am Ticketautomaten. Die ermäßigten Tickets erhalten sie nur im Besucherzentrum. Besonders lohnt sich das Kombiticket für MageZipline und Wallrunning, hierbei sollten Sie beachten, dass es nur gültig ist, wenn Sie beide Attraktionen an einem Tag besuchen.

Harzdrenalin – Vielfältige Erlebniswelt mit rasanter Action

Die MegaZipline sucht ihresgleichen: Fast eine Minute lang geht es aus 120 Metern Höhe über einen Kilometer weit ins Tal hinab. Der Gigaswing ist purer Nervenkitzen der noch direkteren Art: Aus 100 Metern Höhe geht es ähnlich einem Bungeesprung 75 Meter in die Tiefe, bis das Seil Sie in den Pendelschwung zieht. Ein einmaliges Erlebnis, dass Ihnen kein Bungeesprung bieten kann. Zur „Beruhigung“ genießen Sie dann die Aussicht von der TitanRT, der weltweit längsten Hängebrücke ihrer Art, die sich über 460 Meter majestätisch über das Tal erstreckt. Durch eine spezielle Sicherung mit knapp 1000 Tonnen Zugkraft können Sie diesen Ausblick ohne jegliche Sicherheitsausrüstung erleben.

Die Segwaytouren von Harzdrenalin gibt es sowohl durch die malerischen Städtchen des Harz, als auch als Thementouren durch die Natur. Sicherheitsausrüstung und Einweisung ist immer inbegriffen.

Rund um die höchste Staumauer Deutschlands gibt es aber auch Abseits von Harzdrenalin eine Menge zu erleben. Der Urania e.V. hat an der Talsperre eine Informationsterrasse mit herrlicher Aussicht eingerichtet. Erwachsene zahlen nur 2,-€ Eintritt, Kinder unter 14 Jahren sogar nur 1,-€.

An der nur 3km entfernten Talsperre Wendefurth, wo Harzdrenalin Sie mit dem Wallrunning erwartet, können Sie sich in einer Pause im Gasthaus „Zum Fischer“ den hausgeräucherten Fisch der in vielen Variationen probieren, im angeschlossenen Hofladen können Sie den Fisch und andere regionale Leckereien kaufen. Nur einen Steinwurf weiter lädt die Gaststätte und Räucherei „Zum Hecht“ genauso gutem hausgeräucherten Fisch und einer Besonderheit ein: Die Gaststätte schwimmt am Bootsanleger und entwickelt so ihr ganz besonderes Flair.

Ein Adrenalinkick – aber nicht für jeden!

Harzdrenalin ist eindeutig etwas für Einsteiger-Adrenalinjunkies. Von 12 – 66 werden zwar viele ihren Spaß haben, aber sicher nicht alle. Kinder unter 18 brauchen das Einverständnis ihrer Eltern, eine gute physische und psychische Konstitution ist Voraussetzung.

Alle, die sich dem Abenteuer stellen, erwartet aber eine Erinnerung, die sie niemals vergessen werden!

Mehr Infos auch direkt bei Harzdrenalin hier oder Sie fragen unser Hotel Personal

Wichtig: Gerade in der Hauptsaison ist eine Reservierung sinnvoll. Hier hilft Ihnen unser Rezeptionspersonal gerne weiter

Der Hexentanzplatz – die berühmte Sehenswürdigkeit im Harz

Der Hexentanzplatz ist eigentlich eher ein Plateau und befindet sich in einer Höhe von 454 m in Thale. Heute gehört er zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Harz. Einmal oben angekommen, können Sie hier viel Zeit verbringen. Flanieren durch den Tierpark, eine wilde Fahrt mit dem Harzbob oder ein kleiner Spaziergang durch die Natur – die Möglichkeiten sind vielseitig.

Die Anfahrt zum Hexentanzplatz

Von unserem Hotel in Wernigerode aus fahren Sie mit dem Auto gerade einmal eine halbe Stunde nach Thale. Dabei führt der Weg Sie am Vogelschutzgebiet entlang, durch Blankenburg bis hin nach Thale. Hier finden Sie einen großen Parkplatz, von dem es nicht weit bis zur Seilbahn ist, mit der Sie auf den Hexentanzplatz fahren können. Die Kabinenbahn bietet auf dem Weg nach oben eine beeindruckende Aussicht auf die Umgebung. Sie können aber auch zu Fuß bis nach oben wandern.

Alternativ kann man auch driekt am Hexentanzplatz parken

Die Preise für den Hexentanzplatz

Den Hexentanzplatz selbst können Sie kostenfrei aufsuchen. Es gibt keinen Eintrittspreis. Möchten Sie den Tierpark besuchen, zahlen Sie 7,00 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder von 2 bis 12 Jahren. Entscheiden Sie sich dafür, auf den Hexentanzplatz mit der Kabinenbahn zu fahren, können Sie zwischen Einzelfahrten, Doppelfahrten und auch Kombipreisen wählen. Die Einzelfahrt mit der Kabinenbahn führt entweder nur hoch oder nur runter. Sie kostet 5,00 Euro pro Person. Für die Doppelfahrt zahlen Sie 7,00 Euro pro Person. Die Kombipreise beziehen sich auf die Kabinenbahn, den Sessellift und den Harzbob. Dabei wird zwischen drei Kategorien unterschieden:

  • SuperSpar I gilt für die Fahrt nach oben und unten sowie eine Fahrt mit dem Harzbob: 9,00 Euro pro Person
  • Super Spar II gilt für die Fahrt nach oben und unten mit der Kabinenbahn oder dem Sessellift: 10,50 Euro pro Person
  • SuperSpar Alles gilt für die Fahrt mit Kabinenbahn, Sessellift und einmal Harzbob: 13,00 Euro pro Person

Die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf dem Hexentanzplatz

Der Hexentanzplatz bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Sie können einfach über den Platz spazieren, in den kleinen Souvenir-Shops stöbern oder Essen gehen. Schauen Sie rüber bis zur Rosstrappe, besuchen Sie den Tierpark auf dem Hexentanzplatz oder fahren Sie mit dem Harzbob in rasantem Tempo den Berg nach unten.

Sie können vor der Fahrt zum Hexentanzplatz prüfen, ob es aktuell Aufführungen im Harzer Bergtheater gibt. Die Naturbühne wird in der Hauptsaison im Sommer für Freilichtaufführungen genutzt. Vielleicht möchten Sie auch einfach nur die Gelegenheit nutzen und eine kleine Wanderung machen. Die befestigten Wege in der Umgebung sind dafür optimal geeignet.

Fazit: Der Hexentanzplatz bietet Natur, Kultur und Unterhaltung

Ein Besuch auf dem Hexentanzplatz begeistert Klein und Groß gleichermaßen. Während die Kinder mehr über die Harzer Tierwelt erfahren, können Erwachsene sich kulturell weiterbilden oder einfach die Aussicht genießen. Dank der Möglichkeit, den Hexentanzplatz mit der Seilbahn zu erreichen, ist er für Besucher jeden Alters geeignet.

Die Brockenbahn – Reisen Sie mit dem Zug durch den märchenhaften Harz

Schnaufend bahnt sich die Brockenbahn ihren Weg durch märchenhafte Tannwälder hinauf auf den höchsten Berg im Harz. Zwischen Wernigerode und dem Brockenbahnhof auf 1.125 Metern liegen entspannte 100 Minuten Fahrzeit. Die Fahrt mit der 1.000 Millimeter Schmalspurbahn zählt zu einer der schönsten in ganz Deutschland. Betrieben wird die Brockenbahn von den Harzer Schmalspurbahnen (HSB). Das gesamte Streckennetz bindet umliegenden Städte wie Wernigerode, Quedlinburg und Nordhausen an den Nationalpark Harz an.

So erreichen Sie die Brockenbahn

Sie können direkt im Bahnhof von Wernigerode in die Brockenbahn einsteigen. Der Bahnhof ist fußläufig von unserem Hotel zu erreichen wie sie dort hinkommen, erfahren sie an der Rezeption.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit an den verschiedenen Haltepunkten, wie Drei Annen Hohne oder Schierke einzusteigen, wenn sie zum Beispiel hierher erst mit dem Auto fahren wollen.

Bitte beachten sie aber, dass die Fahrt mit der Brockenbahn dadurch nicht günstiger wird. Egal wo sie einsteigen, die Ticketpreise sind immer gleich

So viel kostet eine Fahrt mit der Brockenbahn

Die HSB setzen ein einheitliches Ticket ein. Dadurch kosten alle Fahrten auf den Brocken von allen Stationen der HSB gleich viel. Egal ob Sie von Wernigerode bis zum Brockenbahnhof fahren oder erst in Drei Annen Hohe oder Schierke einsteigen – in jedem Fall bezahlen Sie für eine Einzelfahrt 29 Euro. Kinder von sechs bis 14 Jahre zahlen 17,50 Euro. Gerne können Sie auch gleich ein Rückfahrticket kaufen, um Geld zu sparen. Ein Hin- und Rückfahrticket kostet für Erwachsene 45 Euro, für Kinder 27 Euro.

Preise Übersicht

Von allen Stationen zum Brocken

EinzelfahrtHin- und Rückfahrt
Erwachsener:29 Euro45 Euro
Kind (6-14 J):17,50 Euro27 Euro

 

Günstiges Ticket für den Nachmittag

Für ausgewählte Zugverbindungen ab Wernigerode, Drei Annen Hohe und Schierke bietet die HSB einen speziellen Nachmittagstarif an. Die Hin- und Rückfahrt kostet dann nur 37 Euro. Der Tarif gilt ab 14:55 Uhr, Abfahrt Wernigerode Hauptbahnhof. Das Nachmittagsticket lohnt sich vor allem, wenn Sie die Abendstunden und den malerischen Sonnenuntergang auf dem Brocken genießen möchten.

Das erleben Sie mit der Brockenbahn

Eine besondere Erfahrung ist eine Fahrt mit dem historischen HSB-Traditionszug: Dieser fährt mittwochs und samstags an ausgewählten Tagen. Sie reisen in einem historischen Waggon von Wernigerode bis zum Brocken. Die Fahrt in den urigen und gemütlichen Abteilen ist eine kleine Zeitreise zu den Anfängen der Brockenbahn. Im Preis ist ein fester Sitzplatz, die Reiseleitung, ein Begrüßungstrunk und der Eintritt zum Brockenhaus auf dem Gipfel inbegriffen. Vollkommen gratis genießen Sie den zauberhaften Ausblick über den Nationalpark Harz bis in die Norddeutsche Tiefebene.

Im Brockenhaus können Sie sich in der Caféteria „Hexenflug“ bei Kaffee und Kuchen sowie anderen Leckereien stärken. Im Museum erwarten Sie mehrere dauerhafte Ausstellungen, die Ihnen den Zauber des Brockens und der historischen Eisenbahn nahebringen. Bei guten Wetter ist zudem die Dachterrasse geöffnet. Von ihr genießen Sie einen umwerfenden 360° Panoramablick über den Nationalpark. Vergessen Sie Ihre Windjacke nicht!

Eine Fahrt mit der Brockenbahn – für Jung und Alt ein magischer Moment

Die Faszination „Eisenbahn“ zieht Kinder, Erwachsene und Senioren gleichermaßen in den Bann. Besuchen Sie mit Ihren Kindern den Harz, beginnen die Augen der Kleinen sofort zu leuchten, sobald die Dampflok das erste Mal zu schnaufen beginnt. Doch auch wer nicht mehr gut zu Fuß ist, auf eine anstrengende Wanderung auf den Brocken verzichten oder einfach nur einen romantischen Tag verbringen möchte, für den lohnt sich die Fahrt mit der Brockenbahn – ob im Sommer oder Winter.

Bitte beachten: gerade im Winter sollten sie entsprechende Kleidung mitnehmen. Auch wenn es in Wernigerode schönes Wetter sein kann, ist es auf dem Brocken meist ungemütlicher. Fragen sie am besten direkt an der Rezeption nach, welche Kleidung für den Brocken gerade angemessen ist

Weiterführende Informationen

Für weitere Informationen, Ticketpreise oder Fahrplanänderungen schauen Sie am besten direkt auf der Webseite des HSB vorbei.

Hier die aktuellen Preise und hier die Fahrplanänderungen (zum Beispiel Wetterbedingt)