Altwernigeröder Apparthotel - Marktstraße 14, 38855 Wernigerode

Tel. 03943/949260

Hoch hinaus – im Luftfahrtmuseum Wernigerode

In insgesamt vier Hangars präsentiert das Luftfahrtmuseum Wernigerode Ausstellungsstücke, die in luftigen Höhen Geschichte schrieben. Gekrönt wird diese Ausstellung im wahrsten Sinne des Wortes von der Transall Silberne Gams, die Sie auf dem Dach des Luftfahrtmuseums Wernigerode schon aus der Ferne erkennen können.

Auf dem Weg ins Luftfahrtmuseum Wernigerode

Das Museum liegt rund 30 Gehminuten vom Zentrum von Wernigerode entfernt und ist für all jene, die einen gemütlichen Spaziergang schätzen, auch zu Fuß gut zu erreichen. Kostenfreie Parkplätze stehen direkt am Museum in ausreichender Zahl zur Verfügung und machen es somit außerdem für Autofahrer attraktiv.

Mehrmals in der Stunde verkehren zudem Busse der Linien 203 und 204 über die Haltestellen Veckenstedter Weg und der Linien 201 und 204 über den Kurtsteich zwischen dem Stadtzentrum und dem Museum. Alternativ können Sie mit Abellio aus Richtung Halberstadt oder Goslar auch in die Bahn steigen. Die Haltestelle Elmowerk liegt direkt hinter dem Museum.

Luftfahrtmuseum Wernigerode – Eintrittspreise für Kinder & Erwachsene

Mit seinen gruppen- und familienfreundlichen Eintrittspreisen richtet sich das Luftfahrtmuseum Wernigerode an ein breites Publikum. Erwachsene lösen ein Ticket für 8 Euro pro Person, 7 Euro im ermäßigten Fall. Kinder von 6 bis 15 Jahren kosten 5 Euro. Kids bis 5 Jahre kommen kostenlos ins Museum. Ferner stehen kostengünstige Angebote für Familien und Gruppen zur Verfügung.

Luftfahrtmuseum Wernigerode – Aktivitäten und Sehenswertes

Mit einer kostenfreien Audioführung, die im Luftfahrtmuseums-Eintrittspreis inklusive ist, können Sie sich auf eine Reise durch die Geschichte der Luftfahrt begeben. In vier Hangars sind Flugzeuge der unterschiedlichsten Typen und Bauarten ausgestellt, die mal auf kuriose, mal auf beeindruckende Weise zu begeistern wissen.

Fluggeräte aus den Pionierzeiten der Luftfahrt sind hier ebenso ausgestellt wie Flugzeuge aus den 40er Jahren. Und auch die wendigen Militärjets dürfen nicht fehlen. Der legendäre Starfighter F-104 wartet neben dem F-86, der Mirage III und weiteren beeindruckenden Jets mit Strahlentriebwerken in Hangar 4 der Ausstellung.

Ein Highlight für die Besucher ist aber zweifelsohne auch die Transall Silberne Gams, für die kein Aufwand gescheut wurde, um sie auf dem Museumsdach zu platzieren. Von innen besichtigt werden kann die Transall gegen einen Aufpreis von 5 Euro pro Person. Kinder unter 5 Jahren und in Begleitung eines Erwachsenen dürfen die mächtige Militärmaschine kostenfrei besichtigen.

Wer mehr über die Ausstellungsstücke mit teils gehörig Flugmeilen erfahren möchte, der kann im Luftfahrtmuseum Wernigerode eine 90-minütige Führung für maximal 25 Teilnehmer für 40 Euro hinzubuchen und die Flugzeuge gemeinsam mit einem Experten erkunden.

Hoch hinaus können Sie aber auch selbst. Zumindest gefühlt. Im Flugsimulator nehmen Sie für die gewünschte Dauer hinter dem Steuer einer Bell UH-1 D oder einer Messerschmitt Bf 109 Platz. Gebucht werden kann der Flugsimulator für unterschiedlich lange Flugzeiten zu entsprechend gestaffelten Preisen.

Nach all der Fliegerei hungrig? In der CafetAIRia gibt es leckere Snacks und Erfrischungen für den großen und den kleinen Hunger sowie Kaffee und Kuchen. Da hält man es schon mal ein Weilchen aus.

Das Luftfahrtmuseum Wernigerode für große & kleine Besucher

Mit seiner Ausstellung richtet sich das Luftfahrtmuseum Wernigerode auf den ersten Blick vor allem an wissbegierige ältere Kinder und Erwachsene. Wer darüber hinaus in den Flugsimulator einsteigen möchte, muss mindestens 8 Jahre alt sein.

Dank kindgerechter Aufbereitung mit kostenloser Smartphone-Führung für den Nachwuchs werden allerdings auch die Kids ihren Spaß im Museum haben. Basteltische, ein Quiz und kostenlose Kinderführungen in den Ferien Sachsen-Anhalts runden das Angebot ab und machen den Museumsbesuch zu einem Spaß für die ganze Familie.